WGS SCHWERIN

Stromlinien in Schwerin

Die schnittige Architektur der Stromlinien-Moderne feiert gerade so etwas wie eine Renaissance. Davon ließ sich GRACO gern inspirieren und brachte eine eigene, freie 3D-Interpretation auf die Fassade eines mit WDV-System modernisierten Plattenbaus in der mecklenburgischen Landeshauptstadt. Mag sein, dass wir den Luftwiderstand nicht verringern konnten. Dafür stieß die elegante Gestaltung sowohl beim Auftraggeber als auch bei den Bewohnern auf großen Beifall.

Kunde

WGS Schwerin

Leistung

Konzeption, Entwurf, Umsetzung

„Eine große Herausforderung bei diesem Projekt waren die Bögen und Linien, die aus der technischen Zeichnung exakt auf die Fassade übertragen werden mussten. Als Hilfsmittel ließen wir die Bögen auf Hartschaumplatten in Originalgröße zuschneiden. Damit konnten wir sicherstellen, dass die Formen von Etage zu Etage immer das gleiche Maß hatten.“

Steffen Kuschkow, Projektleiter GRACO

GRACO-Schwerin-PilaerStr25-31-Vorher
2018vorher
GRACO-Schwerin-PilaerStr25-31-Nachher
2019nachher

weitere Projekte

Guben | Die Fenster zum Hof

GUWO Die Fenster zum Hof Auf einem fensterlosen Giebel haben wir ein Abbild der straßenseitigen Fassade verewigt, ergänzt um bekannte Gubener Persönlichkeiten von Wilhelm Pieck

Neuruppin | Facelift in Neuruppin

NWG Neuruppin Facelift in Neuruppin Für das Neuruppiner Wohngebiet mit in die Jahre gekommenen Plattenbauten hat GRACO ein Farbkonzept erstellt, das von lokalen Malerfirmen umgesetzt

Hamburg Harburg | Back to the Backstein

Eisenbahnbauverein Harburg e.G. Back to the Backstein Hier lohnt sich ein zweiter Blick. Diese Fassade ist gemalt: Zwei nüchterne Hamburger Wohnhäuser, Baujahr 1933, haben wir