GRACO-Berlin-Virtual-Reality-Fassadenmalerei-Konzeption

Technik & Handwerk

Technische Expertise ​

Vorsicht ist die Mutter der Fassadenmalerei

Vor dem ersten Strich prüfen erfahrene Techniker den Untergrund und ermitteln den Systemaufbau einer Fassade. So können wir gezielt mit den richtigen Produkten die Fassade erneuern und die optimale Qualität und Haltbarkeit des Anstrichs garantieren. In einigen Fällen ist vor dem Beginn der Malerarbeiten eine Grundreinigung der Fassade sinnvoll, bei der alte Farbreste, Algen und Pilzbewuchs entfernt werden. Bei Bedarf können jeder Fassadenfarbe Algizide oder Fungizide beigemischt werden. Das hält nicht nur Pilze und Algen fern, sondern erhöht auch die Haltbarkeit des Anstrichs.

Vereinfachtes Schema der Untergrundanalyse

Analyse bei Projektbeginn

GRACO-Untergrundanalyse-Materialien-WDVS
GRACO-Untergrundanalyse-Materialien-Verkleidung
GRACO-Untergrundanalyse-Materialien-Industriebeton
GRACO-Berlin-Acrylfarbe-Fassadenmalerei

Das richtige Produkt

Der Vielfalt von Fassadenfarben sind heute kaum Grenzen gesetzt. Ob Acryl, Silikon oder Silikatfassadenfarben: Standardmäßig bieten die Hersteller bis zu 3.600 verschiedenen Farbtöne an. Moderne Mess- und Mischtechniken erweitern die Produktpalette auf bis zu 6 Millionen Farben. Grundsätzlich ist man nicht an einen bestimmten Farbhersteller gebunden, sollte aber die Vermischung von Produkten verschiedener Anbieter vermeiden. Für welchen Fabrikanten wir uns entscheiden, hängt von der konkreten Aufgabe ab.

Kühle Fassade trotz dunkler Farbe

Früher wurden Farben unter einem Hellbezugswert (HBW) von 20 im Außenbereich kaum verwendet. Die chemischen Eigenschaften heutiger Rezepturen verhindern eine Aufheizung der Fassadenfarbe. Damit wird gewährleistet, dass es nicht zu Spannungsrissen auf der Oberfläche kommt.

GRACO-3D-Fassadengestaltung-Detail-2